Diese Seite ist veraltet. Bitte Besuchen Sie unsere aktuelle Homepage
unter www.boehmen-reisen.de ! Danke!

Die Moldau : eine Musik-
und Kulturreise

Teilnehmerzahl: 8 bis 16

Konzept
Vltava / Moldau - die 438 km lange wirtschaftliche, vor allem aber kulturelle Lebensader Tschechiens. Von den Ursprüngen im Böhmerwald bis zur Mündung in die Labe (Elbe) war und ist sie Quelle der Inspiration, Begegnung und Reibung für Komponisten, Musiker, Maler und Politiker. Wir treiben entlang dem Raunen, Rauschen und Wirbeln des Flusses und bewegen uns zu Fuß, per Bus oder mit dem Schiff auf Spuren Smetanas, Dvoráks, Jezeks und der modernen Musik des 20. Jahrhunderts: vom heiteren Quellbach über die Moldauauen und der Teufelsschlucht bei Vyší Brod/Hohenfurtbis zu den Schlössern, Burgen und historischen Städten am breiten Strom. Die Reise endet in Prag. Wir hören Musik von Klassik bis Jazz (live und von CD), erleben Orgelkonzerte, lesen und wandern.

Reisebegleiter sind der fundierte Historiker und Heimatkundler Jiri Franc aus Vyšší Brod/Hohenfurtund der Regensburger Günter Bonack, Journalist und Liebhaber moderner und klassischer Musik. Dazu kommen tschechische Musiker und Kulturkenner.
 

Reiseverlauf:

Samstag: Anreisetag Treffpunkt ist 13.23 h am Bhf. in Bay. Eisenstein. Gute IC-Verbindung mit Umsteigen in Plattling. Von dort mit der "Waldbahn" auf sehr schöner Strecke durch den Bayerischen Wald. Per Bus fahren wir dann durch die malerischsten Gebiete des Böhmerwalds. Die erste Berührung mit Wasser und Musik ist bald am Zusammenfluss der Bäche Vydra und Kremelná. Dort durchströmte Smetana seine Moldau-Inspiration. - Weiter nach Lenora, wo wir eine andere Seite der Moldau kennenlernen: Mit unserem Geschichtenerzähler Egon Urmann werden wir zu Goldsuchern. Abends erreichen wir dann schon das Moldaustädtchen Krumau. Beschreibung bei der Reise Weltkulturerbe. In Krumau bleiben wir bis Dienstag. (2 kleine Hotels am Fluss.)

Sonntag: Barock - zwischen Lebenslust und Vergäng-lichkeit
Vormittags führt uns der Kulturhistoriker Dr. Ivan Slavík auf seine humorvolle und prägnante Art aus der "Vogelperspektive" durch die Geschichte Krumau's und begleitet uns durch das Stadtzentrum. Am Nachmittag tauchen wir in das Zeitalter des Barock ein. Wir besuchen das einzigartige Barocktheater und hören Musik von Komponisten dieser Zeit. Der Abend versetzt uns in die Zeit des Mittelalters: nach altböhmischen Speisen hören wir Musik aus dem christlichen und jüdischen Kulturkreis, lebendig interpretiert von der Gruppe Kvinterna.

Montag: Romantik - die Suche nach der geheimnis-vollen Seele
Spaziergang am Moldauufer: Wir sehen die Stadt mit den Augen des Malers Egon Schiele, der in den zwanziger Jahren hier lebte. Dann entlang des Flusses an der Burg Rosenberg vorbei nach Vyšší Brod/Hohenfurt. Nach einer Klosterführung bekommen wir die romantische Orgel des Stifts erklärt und hören ein Konzert mit Komponisten der Romantik. Nachmittags besuchen wir den böhmischen Teufel: bei einer Wanderung der Moldau entlang zur Teufelswand (ca. 6 km)..

Dienstag: Eine Sängerin und ihre Karpfen Wir fahren in die Landschaft der südböhmischen Teiche. In Lišov erleben wir ein kleines Konzert der ganz besonderen Art. - Am Nachmittag wandern wir am Teich Vyšehrad. Hier sang und fischte Ema Destinnová, die bekannteste tschechische Opernsängerin. Abends erwartet uns Dr. František Fürbach, Vorsitzender der Ema-Destinnová-Gesellschaft, im Konzertraum des Stadtmuseums von Jindrichuv Hradec/Neuhaus. Dort bleiben wir bis Donnerstag in kleinen Hotels beim Stadtplatz
.
Mittwoch: Vom Bierbrauer Smetana bis zum Schloss im Wasser Herr Fürbach führt uns durch die Geschichte von Stadt und Schloss Neuhaus. Danach per Bus zu dem malerisch gelegenen Wasserschloss Cervená Lhota, Alterswohnsitz des Komponisten Ditters von Dittersdorf, einem der Begründer des deutschen Singspiels und Zeitgenosse von Wolfgang Amadeus Mozart. Spaziergänge und Musik-erlebnisse im romantischen Park.

Donnerstag: Flößer auf der Moldau
Wir kehren per Bus an die Moldau zurück - zur Burg Zvíkov, wo die Otava mündet. Dort hören wir Flößerlieder und fahren je nach Jahreszeit mit dem Schiff weiter zum Schloss Orlík oder gleich nach Vysoká zum Landsitz und Museum Antonín Dvoráks. Am frühen Abend erreichen wir Prag und quartieren uns noch 2 Nächte im Jugendstil-Hotel "Europa" am Wenzelsplatz ein. Einfache Ausstattung, aber große Atmosphäre. Für den Abend geben wir individuelle Konzertempfehlungen von Klassik bis Jazz. (Diese Konzertkarten sind nicht im Preis inbegriffen.)

Freitag: Vom Wassermann zu Don Giovanni
Am Vormittag zeigt uns der Pragkenner, Ing. Dušan Dohnal, seine Stadt. Dann begeben wir uns auf der Sofieninsel inmitten der Moldau auf die Spuren der tschechischen Nation: Smetanas "Libuše", Dvoráks "Wassermann" und der Hlahol-Sängerbund. Zum Schluss ein Besuch im Ständetheater, wo 1787 Mozarts "Don Giovanni" uraufgeführt wurde. Abschiedsabend in einer zünftigen tschechischen Hospoda.

Samstag: Rückfahrt oder Verlängerung
10 Min. zu Fuss oder 5 Min. mit Taxi vom Hotel zum Hauptbahnhof.Wenn Sie Prag noch intensiver erkunden möchten, empfehlen wir Ihnen eine Verlängerung - möglichst 2-3 Tage. Unser Prag-Kenner, Herr Dohnal, kann Sie weiter begleiten. Sie können mit ihm das Programm besprechen: Extra-Führungen, Konzerte, .... Bitte Prospekt "Prag - individuell" anfordern.

Leistungen

- 7 Übernachtungen mit Halbpension
- 2 Begleitpersonen,
- alle Fahrten in der CR
- ReferentInnen, Kultur- und Musikprogramm,
- Eintritte (außer Konzertkarten Donnerstag abend)
- fundiertes Karten-, Info- und Lesematerial

Reisepreis: €
EZ - Zuschlag: €

Verlängerungen in Prag, Hotel Europa:
Pro Nacht im DZ: € 40.-
DZ, Etagendusche/WC: € 65,- pro Pers. und Nacht;
EZ: € 50.-, mit Du/WC: € 90,- pro Pers. und Nacht;
(ohne zusätzliche Führungen, Theater etc.)  MindestteilnehmerInnenzahl: 8, maximal: 17

Anmeldeformular
Infoanforderung
Reisebedingungen
Buchungsstand


Reise ist zur Zeit nicht im Angebot.

Klangreise
Wasserraunen
Vogelsang
Mikroknistern
Busgeratter
Orgelbrausen
Bläserklang
Chorgesang
Spaßgelächter
Storchgeklapper
Geflüster
Fußgetrappel
Gläserklang
Regenrauschen
Schlussakkord

(eine Teilnehmerin, Juli 2001)

Musikreise Moldau

Reise ist zur Zeit nicht im Angebot.


Anmeldeformular
Infoanforderung
Leistungen
Reisebedingungen

Es gibt noch freie Plätze = Frei = Restplätze Leider Ausgebucht = Ausgebucht

Karte Moldau vergrößern

weitere KulTouren:

Das jüdische Prag

Weltkulturerbe in Tschechien

Moldau Musikreise

"Die persönliche und umsichtige Betreuung der Gruppe von den Reiseleitern hat uns sehr gut gefallen. Sehr schön war auch die Vielseitigkeit der Musik: vom Mittelalter bis zum Jazzboot in Prag."(August 2001)

"Es war sehr schön in einer überschaubaren Gruppe zu reisen. Die Kombination von Musik und Natur war für mich neu und ein wirkliches Erlebnis."(September 2001)

Tschechien - Moldau - Reisen

"Die Reiseleiter waren immer ansprechbar, mit viel Wissen, Auseinandersetzungs-fähigkeit und Humor haben sie Musik, Land und Leute uns nahegebracht. Die Reise war ein tolle Mischung aus Input und Entspannung. Ich habe das Land lieben gelernt." (Juli 2001)

Musikreise

"Die Musik von Dvorak und Smetana nach kurzer und sehr guten Einführung direkt an der Moldau zu hören war besonders stimmungsvoll. Die Gruppe hat schnell zusammengefunden, allen waren einfach an der Musik interessiert, kein Seminargehabe, kein Handy, die pure Erholung." (Juni 2002)

"Als meist Alleinreisender war ich angenehm ent-täuscht ! Unvergessliche Tage, mit einem neuen Verständnis für Smetana und Dvorak und Böhmen überhaupt." (Juni 2002)

Musikreise

"Die Tage in Krumau waren besonders eindrucksvoll,die unterschiedlichen Musikdarbietungen gefielen mir alle sehr gut. Auch das lernen und Singen der tschechischen Lieder hat uns sehr viel Freude bereitet." (Juni 2002)

"Jiri Franc ist eine Idealbesetzung als Vermittler seiner Heimat und auch ihrer musikalischen und mythischen Besonderheiten. Sein großes Engagement, sein stiller Humor und vor allem sein von Bescheidenheit begleitetes überragendes Wissen haben uns begeistert ..." (Sept. 2002)

Musikreise