Diese Seite ist veraltet. Bitte Besuchen Sie unsere aktuelle Homepage
unter www.boehmen-reisen.de ! Danke!

Von Rübezahls Reich ins
Böhmische Paradies

Literarische Wanderungen im Riesengebirge

Felsen, Wolken und Wind sind die Herren des Riesengebirges. Diesen Kräften hat der Mensch mit der mythischen Figur des Berg- und Wettergeistes Rübezahl ehrfürchtig und spöttisch zugleich Referenz erwiesen. Im Werk der Brüder Hauptmann, die im schlesischen Teil des Gebirges schrieben, lebt der Mythos in moderner Form weiter. Und im idyllischen Vorland haben Karel Capek, Josef Mühlberger und Václav Havel literarische und persönliche Spuren hinterlassen.

Die Anforderungen Diese LiteraTour ist auch als intensive Begegnung mit der Natur gedacht. Deshalb erfordert sie Wanderfreude und eine gewisse körperliche Kondition. Die Wanderungen sind nicht schwierig, aber es gibt z. T. steile An- und Abstiege (10 - 19 km). Wir fahren teilweise mit Sesselbahn oder Gondel, wobei wir für konditionskräftige Wanderer natürlich auch gerne Aufstiege mit einplanen. Wanderschuhe sind Voraussetzung, Sie sollten möglichst auch Thermoskannen dabei haben und eine kleine Alu-Matte als Sitzunterlage. Denn wir werden oft im Freien lesen und lagern.

Reisebegleiter und Referenten Der Regensburger Journalist und leidenschaftliche Literaturkenner Arthur Schnabl begleitet auch diese Reise. Er wird dabei organisatorisch und inhaltlich unterstützt von dem Ökologen und Naturliebhaber Bohumil Zemánek, ehemals Abteilungsleiter des Nationalparks Riesengebirge. Es gibt wohl kaum einen zweiten, der Rübezahls Reich so gut kennt. Dazu kommen eventuell weitere Referenten für Gesprächsrunden über Landschaft, Geschichte, Politik und Alltag in Böhmen.

Reiseverlauf

Der Reiseablauf ist vom Wetter abhängig! Wanderrouten und -zeiten müssen sich Rübezahls Launen beugen. Notfalls stellen wir die Tage um oder bieten Alternativen an. Etwa eine Busfahrt mit Wanderung ins reizende Tal der Ùpa zur großen Dichterin des tschechischen Realismus, Bozena Nemcova oder nach Jitschin, auf Wallensteins Spuren.

Samstag - Anfahrt über Prag
Bustransfer nach Vrchlabí/Hohenelbe. Sie werden in Prag am Hauptbahnhof erwartet. Ca. 15.30. Genaues im Anschreiben. Mit Bus nach Vrchlabí/ Hohenelbe, das Tor zum Riesengebirge. Unser Wochenquartier ist eine gemütliche Baude im Vorgebirge bei Vrchlabí.

Sonntag - Vrchlabí: Annäherung ans Gebirge
Mit einer kurzen Wanderung (10 km) lernen Sie die reizende Umgebung von Vrchlabí kennen. Am Nachmittag Besuch des ehemaligen Augustiner-Klosters von Hohenelbe mit seiner ausgezeichneten Videoschau "Stein und Leben". Gleich nebenan auf dem eindrucksvollen Friedhof sind noch die romantischen Reste alter Fabrikantenherrlichkeit zu sehen.

Montag - Die Elbquellen: "... in dem Schneegebirge ..." Eine der schönsten Riesengebirgswanderungen führt zum Ursprung der Elbe. Vorbei an Pantschefall, Kesselgrube und Harrachsteinen. Großartige Ausblicke - wenn Rübezahl will. Den Lyriker Oskar Loerke haben diese Orte zu intensiven Naturbildern angeregt. Besonders eindrucksvoll: die düsteren Bunker, die hier oben die Tschechoslowakei gegen Hitler verteidigen sollten. (15 bzw 18 km)

Dienstag - Die Brüder Hauptmann: Zwei schlesische Karrieren
Gerhart Hauptmann, der berühmteste Dichter des R. lebte auf der schlesischen Seite, weshalb wir für einen Tag nach Polen fahren. Besuch von Schreiberhau, wo er mit seinem Bruder Carl lebte, und Agnetendorf, wo sich Hauptmann seinen Altersitz, die Villa "Wiesenstein" erbauen ließ. Heute ist hier ein engagiertes polnisch-deutsches Begegnungszen-trum entstanden. Wenn Zeit bleibt, wandern wir auf dem Heimweg auf der böhmischen Seite zur Stadt Rochlitz/ Rokytnice mit ihren alten Riesengebirgshäusern, auf den Spuren des bekannten DDR-Erzählers Franz Fühmann. (10 km)

Mittwoch - Schneekoppe: "Über den Häuptern der Riesen"
Je nach Rübezahls Laune zu Fuß oder mit der Seilbahn auf die Schneekoppe, das legendäre "Haupt" des Riesenge-birges. Herrliche Wanderung über alte Schmugglerpfade zu den Grenzbauden, der historischen Zollstation zwischen Böhmen und Schlesien. Weiter nach Malá Úpa / Klein-Aupa. Die Streusiedlung zieht sich durch ein hochgelegenes Gebirgstal. Es ist eine Reise ans Ende der Welt - und ins Herz der deutsch-tschechischen Geschichte, von der u.a. Ota Filip erzählt. (17 km)

Donnerstag - Das Gebirgsvorland: Literatur überall
Das idyllische Vorland des Riesengebirges um Trutnov/Trautenau ist eine regelrechte Literaturlandschaft. Vormittags wandern wir nach Malé Svatonovice, den Geburtsort der Brüder Josef und Karel Capek, die einer ganzen Generation von tschechischen Autoren ihren Namen gaben. Trutnov, das "Manchester" Böhmens, selbst war die Heimat von Josef Mühlberger, dem bedeutenden Vermittler zwischen deutscher und tschechischer Kultur. Dass uns dann auch noch Václav Havel unterkommt, verwundert schon fast nicht mehr ... (ca. 10 - 12 km)

Freitag - Durchs Vorgebirge nach Skalka
Am letzten Tag noch einmal die Schönheit um Vrchlabí. Durch Wälder und Wiesen wandern wir über den Heidelberg nach Skalka zur Hütte unseres Reiseleiters Bohumil, wo uns ein Abend ohne elektrischen Strom, aber mit viel Romantik erwartet. (15 km)

Samstag - Rückfahrt
Bus-Transfer nach Prag.

 Leistungen

- 7 Übernachtungen mit Halbpension
- 2 Begleitpersonen
- alle Programm-Fahrten in CR
- Wanderführungen, Kulturprogramm, Lesungen ...
- ausführliches Karten- und Infomaterial

Reisepreis: €
EZ - Zuschlag: €

Die üblichen, über unsere Leistungen hinausgehenden Ausgaben in CR sind sehr gering: max. € 10,- pro Tag.

Teilnehmerzahl max. 16!

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung! Veranstalter ist "Begegnung mit Böhmen", Dr. Erwin Aschenbrenner. 

Anmeldeformular
Infoanforderung
Reisebedingungen

vergleichen Sie auch unsere
Wander- und Radreise im Riesengebirge

Reise ist zur Zeit nicht im Angebot.

Ergänzungsangebot Prag: z.B. 3 Nächte im Jugendstil-Hotel Europa am Wenzelsplatz, individuelle Stadtführung und Theaterkarte: ab 180 €


Blick von der Schneekoppe

Anmeldeformular
Infoanforderung
Leistungen
Reisebedingungen

Es gibt noch freie Plätze = Frei = Restplätze Leider Ausgebucht = Ausgebucht

Karte Riesengebirge vergößern

Reisen ins Riesengebirge


Klein-Aupa, ein Dorf zwischen Böhmen und Schlesien

"Wie war´s?"
Wir fragten unsere Gäste

"Wie gut es mir gefallen hat, sieht man schon daran, dass ich mich sogleich für eine weitere Reise anmelde!" (Oktober 2001)

"Dies war genau die Reise, die wir suchen und lieben - sie war etwas Besonderes." (Oktober 2001)

"Richtiges Konzept: ein einheimischer und ein deutscher Reiseleiter als Team. Verlangt ein hohes Mass an Abstimmung und Kooperation. Arthur Schnabl und Bohumil Zemanek - ein ideales Team." (November 2001)


Blick von den Harrachsteinen

Wandern in Tschechien Wanderplanung mit Bohumil Zemánek

Bergwandern im Riesengebirge
Blick auf den Reifträger



Abschieds-Abend bei Bohumil